HIT Holzindustrie Torgau GmbH & Co. KG

Die HIT Holzindustrie Torgau GmbH & Co. KG gehört mit rund 165 Mio. € Umsatz und 600 Mitarbeitern zu den größten holzverarbeitenden Betrieben Deutschlands und ist weltweit der größte EPAL-Europaletten-Produzent und mit einem Marktanteil von 30% Marktführer in Deutschland.

Das Unternehmen hat in den letzten Jahren an dem Produktionsstandort im nordsächsischen Torgau, in der Nähe von Leipzig, eine der größten Palettenfertigungen Europasmit einer Kapazität von 20 Millionen Transportpaletten aufgebaut. Mit über 200 Mio. € an Investitionen hat HIT einen hoch-technologisierten und vollständig integrierten Produktionsprozess geschaffen, der alle Stufen der Wertschöpfung - angefangen von der Beschaffung des Rohholzes über die Produktion und Auslieferung der Paletten und sonstiger Holzprodukte - umfasst. Dabei werden alle im Verarbeitungsprozess anfallenden Reststoffe wie Holzrinde, Hackschnitzel oder Sägespäne zu vermarktungsfähigen End- oder Zwischenprodukten weiterverarbeitet. So werden beispielsweise aus Sägespänen Pellets und Briketts oder Klötze für Transportpaletten hergestellt. Mit den Holzreststoffen werden auch fünf eigene Biomasseheizkraftwerke betrieben.

Strukturierter Verkaufsprozess

Im Juni 2018 haben die beiden Gründer der HIT Holzindustrie Torgau GmbH & Co. KG, Günther Hilmer und Karlheinz Lippmann, die Mehrheit der Anteile an dem Unternehmen im Zuge einer Nachfolgeregelung, an Investoren der Orlando Gruppe veräußert. Die Investoren der Orlando Gruppe verfügen über Eigenkapital im mittleren dreistelligen Millionenbereich und investieren bevorzugt in Unternehmen des deutschen und europäischen Mittelstandes. Sie haben langjährige Erfahrung bei der Übernahme und Fortführung von Industrieunternehmen in der Holzverarbeitung.

Unser Tochterunternehmen CVM Capital Value Management GmbH wurde durch die Verkäufer der HIT Holzindustrie Torgau GmbH & Co. KG im Rahmen der Nachfolgeregelung mit der Transaktion beauftragt. Das Team der CVM Capital Value Management GmbH um die beiden Partner Jörg Schuppener und Andreas Knaup haben den strukturierten Verkaufsprozess von der Identifikation potentieller Investoren bis zum erfolgreichen Verkauf im Juni 2018 vollumfänglich begleitet. 

www.cvm-gmbh.de

Top